NOMA zerstört Kinderleben. Jährlich erkranken gemäss der Weltgesundheitsorganisati on WHO weltweit immer noch gegen 100‘000 Kinder an Noma. Wir schauen nicht weg!
NOMA zerstört Kinderleben. Jährlich erkranken gemäss der Weltgesundheitsorganisati on WHO weltweit immer noch gegen 100‘000 Kinder an Noma. Wir schauen nicht weg!
Aisha vor und nach der Operation

Noma — die vergessene Kinderkrankheit in Afrika

Noma ist eine Armutskrankheit, verursacht durch Mangelernährung, schlechte Mundhygiene und geschwächtem Immunsystem und fehlender medizinischer Versorgung.

Mehr erfahren

Noma Hilfe Schweiz

Was kannst du tun?

Deine Spende hilft direkt.

Wir finanzieren keine Werbeagenturen, Grossmailings oder Gebühren von Spendenportalen, sondern machen effizientes Fundraising durch gezieltes Anschreiben/Ansprechen interessierter Personen.

Spende CHF 50.-

Spende CHF 100.-

Spende freier Betrag

Werde Mitglied

Was tut NOMA-HILFE-SCHWEIZ?

NOMA-HILFE-SCHWEIZ unterstützt Projekte mit präventiven, operativen und pflegerischen Massnahmen zur Bekämpfung von Noma. Zur Erreichung dieser Ziele arbeitet NOMA-HILFE-SCHWEIZ mit anderen Organisationen zusammen, die sich für die Bekämpfung der vergessenen Kinderkrankheit einsetzen.

Mehr erfahren

News

Prof. Dr. Brigitte Pittet

Januar 2021

Newsletter

Unter anderem mit einem Interview mit Prof. Dr. Brigitte Pittet Cuénod vom Unispital Genf.

Den aktuellen Newsletter von Januar 2021 finden Sie hier.

Newsletter (pdf)

Baubeginn im Centre Persis Ouahigouya

Dezember 2020

Baubeginn im Centre Persis

Die Arbeiten am Ausbau der Maternité des Centre Persis haben wie geplant begonnen. Im ersten Schritt werden die Fundamente gelegt.

Inediz – Restoring Dignity

Der Film schildert anschaulich die Schwierigkeiten und Herausforderungen von an Noma erkrankten Patienten und deren Familien im Alltag.