NOMA zerstört Kinderleben. Jährlich erkranken gemäss der Weltgesundheitsorganisati on WHO weltweit immer noch gegen 100‘000 Kinder an Noma. Wir schauen nicht weg!
NOMA zerstört Kinderleben. Jährlich erkranken gemäss der Weltgesundheitsorganisati on WHO weltweit immer noch gegen 100‘000 Kinder an Noma. Wir schauen nicht weg!

Immer noch erkranken weltweit zehntausende Kinder jährlich an der lebensgefährlichen Mundinfektion Noma.
Wir schauen nicht weg!

Spenden Sie

 

Gründungsmitglied Bertrand Piccard über Noma

Die Ausschnitte von Bertrand Piccard stammen aus dem Film weiter unten.

Mutter mit Kind und Aisha vor und nach der Operation

Noma: eine vergessene Kinderkrankheit in Afrika

Gemäss der Weltgesundheitsorganisation erkranken jährlich zehntausende Kinder zwischen 2 und 6 Jahren, vor allem in Afrika, an Noma - einer bakteriellen Infektion im Mund. 80% sterben daran, obwohl die Überlebenschance bei rechtzeitiger Behandlung fast 100% beträgt.

Noma ist eine Armutskrankheit, verursacht durch Mangelernährung, schlechte Mundhygiene und geschwächtem Immunsystem und fehlender medizinischer Versorgung.

Der Verein NOMA-HILFE-SCHWEIZ setzt sich dafür ein, dass durch Sensibilisierung und Prävention das Entstehen von Noma verhindert wird und dass bereits noma-betroffenen Personen medizinisch geholfen wird.

Mehr erfahren

NOMA-HILFE-SCHWEIZ in der Sendung mitenand des SRF vom 30. Juni 2019

Podcast

Fidel Strub, Präsident der NOMA-HILFE-SCHWEIZ

August 2020

Fidel Strub, neuer Präsident der NHS

Peter Junker, der langjährige Präsident des Vereins, ist am 22. August 2020 von seinem Präsidentenamt zurückgetreten. Fidel Strub, selber als Kind von Noma betroffen und in der Schweiz aufgewachsen, übernimmt diesen Posten und wird mit seinem liebenswürdigen Wesen und seiner Geschichte der perfekte Botschafter im Kampf gegen Noma.

Hier finden Sie ein kurzes Portrait als pdf-Datei.

Alle News

Einsatz in Afrika für Nomapatienten

Noma Hilfe Schweiz

Ihre Spende hilft direkt.

Wir zahlen mit Ihren Spendengeldern keine Werbeagenturen, Grossmailings oder Gebühren von Spendenportalen, sondern machen effizienteres Fundraising durch gezieltes Anschreiben/Ansprechen interessierter Menschen.

Spenden Sie

Werden Sie Mitglied

Die Partner
Die Partner
Die Ziele
Die Ziele
Die Krankheit
Die Krankheit