Krankheitsverlauf

Die Erkrankung beginnt mit Entzündungen des Zahnfleischs oder der Mundschleimhaut. Von dort schreitet die Erkrankung schnell voran und befällt innert weniger Tage tiefere Gewebeschichten wie Muskulatur und sogar Knochen. Sie kann sich je nach Verlauf innert fünf Wochen über das gesamte Gesicht ausbreiten. Dementsprechend können wichtige Funktionen wie Atmen, Kauen, Schlucken, Sprechen, Riechen und Sehen unwiderruflich beeinträchtigt werden.

Die erkrankten Kinder leiden nicht nur unter grossen Schmerzen und dem Verlust von wesentlichen Funktionen, sondern auch unter dem Absterben des Gewebes, was sie häufig stark entstellt und das soziale Zusammenleben zusätzlich erschwert.