Ziele

Der Verein unterstützt an Noma erkrankte Kinder und deren Familien in den ärmsten Gebieten der Welt!

Unsere Massnahmen umfassen insbesondere

Präventionsmassnahmen, wie z. B. die Aufklärung der Bevölkerung oder die Schulung von einheimischem Fachpersonal.

Medizinische Behandlungen von betroffenen Kindern vor Ort durch kontrollierte Abgabe von Antibiotika und anderen Medikamenten oder allgemeine tropenmedizinische Massnahmen.  Unterstützung und Organisation von operativen Interventionen in spezialisierten Krankenhäusern (plastisch-rekonstruktive Gesichtschirurgie und/oder spezifische Interventionen im Bereich der Mund- und Kieferchirurgie).

Betreuung und Nachbehandlung beinhalten Projekte zur psychosozialen Betreuung von betroffenen Kindern und ihrer Bezugspersonen oder die Unterstützung und Organisation von Nachbehandlungen von operierten Kindern sowie die materielle Unterstützung des familiären Umfeldes, z. B. zur Verbesserung der hygienischen Verhältnisse.

Die Umsetzung der Projekte vor Ort kann in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen oder Fachpersonen erfolgen.