Generelles

Bündelung der Kräfte bringt Erfolg

Wir unterstützen ausschliesslich Projekte von Mitgliedsorganisationen der "Internationalen NoNoma Föderation".  www.NoNoma.org

Wir legen Wert auf Transparenz, effiziente Verwendung der Spendengelder, auf Synergien zwischen den diversen Akteuren und auf das Entwickeln und Unterstützen von nachhaltigen Projekten.

Ein schönes Beispiel dazu ist der chirurgische Einsatz vom Oktober/November 2014 (der im Dezember 2015 zum zweiten Mal stattfinden wird): Ein grosses Ostschweizer Chirurgie-Team arbeitete gemeinsam mit Westschweizer Krankenschwestern der Organisation "Ensemble pour Eux" und lokalen afrikanischen Pflegerinnen im Spital der "Association Persis" in Ouahigouya (Burkina Faso). Sogar Patienten aus Nachbarländern wurden von weiteren No-Noma NGOs für eine Operation nach Ouahigouya gebracht. Neben der formidablen Zusammenarbeit zugunsten der Patienten wurde auch der Röschtigraben überwunden und eine regelmässige Zusammenarbeit aufgegleist.

Ein weiteres Beispiel ist die postoperative Physiotherapie zur Wiedererlangung oder Erhaltung von Sprech- und Kau-Funktionen, welche die Physiotherapeutinnen der französischen Organisation "PhysioNoma" nach den Operationen der Chirurgen-Teams durchführen. Gleichzeitig bildet PhysioNoma die betroffenen Kinder, deren Eltern sowie das lokale Gesundheitspersonal weiter, denn nach Noma-Schäden können wegen Wundkontraktionen und Vernarbung des betroffenen Gewebes nur mehrjährige Therapien die Sprech- und Kaufunktionen erhalten.
Zwei Therapeutinnen von PhysioNoma werden den obenerwähnten Dezember-2015 Einsatz in Ouahigouya ergänzen.

Wir sind weiterhin bemüht, neue Mitstreiter gegen Noma zu gewinnen und Synergien zu schaffen.

Evaluationsmodell

Die Evaluation der Projekte, welche durch NOMA-HILFE-SCHWEIZ unterstützt werden, erfolgt nach folgenden Kriterien: