Das Noma-Center und Kinderspital in Guinea-Bissau wurde am 20. November 2012 offiziell eröffnet!

2014

Bis auf weiteres verzichten unsere medizinischen Freiwilligen dieses Jahr auf einen Einsatz in Bissau, da dieses Land von Guinea umgeben ist und die Grenzen zu diesem schloss wegen der EBOLA Gefahr.
(Ende August 2014)

2013

Kurzeinsatz in Guinea-Bissau, November 2013: Einsatzbericht

Im April leistete ein Chirurgen-Duo aus der Deutschschweiz erstmals einen Einsatz in Bissau: Einsatzbericht aus Guinea-Bissau, April 2013

2012

Fotos der Eröffnung im November 2012
Die Eröffnung des Noma-Centers wurde verzögert aufgrund der Unruhen rund um die Neuwahlen vom 29.4.12, bedingt durch den (natürlichen) Tod des Präsidenten.

Fotos vom Einbau der Spital-Einrichtung

Fotos vom Spitalbau, Februar 2012

2011

Fotos vom Spitalbau, Dezember 2011

Hier klicken für den zweiten Projektrapport Oktober 2011
(pdf-Datei, 1,53 MB)

Hier klicken für den ersten Projektrapport April 2010
(pdf-Datei, 560 kB)

Pressecommunique und Kurzzusammenfassung des Projekts
(pdf-Datei, 72 kB)

Die Baupläne des Spitals:
- Erdgeschoss
- Erster Stock
- Seitenansicht X
- Seitenansicht Y

Der Bau und das Equipment des Noma-Centers wurde von NOMA-HILFE-SCHWEIZ, der Sir Peter Ustinov Stiftung, der Nahuel Foundation, weiteren Sponsoren sowie der Hilfsaktion Noma e. V. (Deutschland) finanziert.

 

******************************************************

 

Unser Vortragsabend mit Bertrand Piccard, Anlass vom 25. März 2010

Dr. med. Bertrand Piccard ist Gründungs- und Patronatsmitglied des Vereins NOMA-HILFE-SCHWEIZ, der 2010 sein fünfjähriges Jubiläum feiert. Bertrand Piccard wurde für seinen zehnjährigen Kampf gegen die unbekannte Kinderkrankheit Noma in Erlenbach geehrt. Laudatoren waren alt Bundesrat Adolf Ogi, Ellen Ringier sowie (über Grossleinwand) Bundesrat Moritz Leuenberger.

Der Organisator dieses Anlasses, der gemeinnützige Verein NOMA-HILFE-SCHWEIZ, gab bei dieser Gelegenheit bekannt, dass er sich gemeinsam mit der Sir Peter Ustinov-Stiftung am Aufbau eines Kinderspitals und Noma-Centers in Guinea-Bissau beteiligen werde. Das Gesundheitsministerium von Guinea-Bissau hat für den Bau grünes Licht gegeben.

NOMA-HILFE-SCHWEIZ
Peter Junker (Vorstandsmitglied)

Bildlegende: 
v.l.n.r. Adeyinka Onabanjo (Präsidentin NOMA-HILFE-SCHWEIZ), Bertrand Piccard, eine Autogrammjägerin, Ellen Ringier und Adolf Ogi anlässlich der Präsentation des Projekts "Kinderspital und Noma-Center Guinea-Bissau“ von NOMA-HILFE-SCHWEIZ